Rückblick 2018

Eine sehr erfolgreiche 56. Jahrestagung der DGN in Bremen unter der Präsidentschaft von Herrn Prof. Dr. Winfried Brenner (Berlin) liegt hinter uns. An der NuklearMedizin 2018 haben 2.133 Teilnehmer aus 19 Nationen teilgenommen. Insgesamt wurden den Besuchern 167 wissenschaftliche Vorträge und 77 Poster präsentiert. Zudem umfasste das Fortbildungsprogramm des Kongresses neun Sitzungen, die überwiegend interaktiv angeboten wurden.

Erfreulich hohe Besucherzahlen konnten ebenfalls wieder beim MTRA-Programm verzeichnet werden. Organisiert von der AG-MTM, bestand es aus zwölf freien Vortrags- und acht Posterpräsentationen sowie sechs Fortbildungsveranstaltungen. Zudem hatten die MTRA die Gelegenheit, sich beim der MTRA-Lehrveranstaltung „Hybridbildgebung in der Tumordiagnostik“ weiterzubilden.

Zum Auftakt der NuklearMedizin 2018 hielt Frau Dr. Janet Eary (Bethesda/USA) die Wolfgang Becker-Gedächtnis-Vorlesung zum Thema „Quantitative Imaging and Radiomics“.
Bei den Teilnehmern des Kongresses ist zudem die Vortragssession „Young Investigator Challenge“ auf großes Interesse gestoßen. Diese Veranstaltung mit qualitativ hochwertigen Vorträgen setzte sich aus den von den Reviewern am besten beurteilten Abstracts von Nachwuchswissenschaftlern zusammen. Mit großem Erfolg ist auf der Jahrestagung in Bremen auch erneut eine Nachwuchslounge der DGN eingerichtet worden, die den jungen Wissenschaftlern unseres Fachgebietes eine zusätzliche Kommunikationsplattform geboten hat.
Einer überaus starken Resonanz erfreuten sich zudem die drei Nuklearmedizin- und Radiologie-Foren. Gemeinsam organisiert von der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin (DGN) und der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG) fanden sie zum Thema „Hybridbildgebung“ statt. Die wissenschaftliche Leitung lag erneut bei Herrn Prof. Dr. Bernd J. Krause (Rostock) und Herrn Prof. Dr. Gerald Antoch (Düsseldorf). Renommierte Vertreter beider Fachgesellschaften haben hier zu ihren jeweiligen Schwerpunkten referiert.

Eine sehr gute Bilanz verbuchte auch die Fachausstellung der Industrie. 58 Ausstellern aus zehn Ländern präsentierten sich in Bremen. Zahlreiche Kongressteilnehmer nutzten die Gelegenheit zum regen Austausch mit Industrieunternehmen und Fachverbänden. Das Tagungsgeschehen wurde abgerundet durch sechs Lunchsymposien mit interessanten Programmen.

Das Vorkongress-Symposium ist auf sehr großes Interesse bei den Kongressteilnehmern gestoßen. Zum Auftakt der NuklearMedizin 2018 widmete es sich am 18. April 2018 dem Thema „Theranostik: Von der Bildgebung zur Therapie“. Die wissenschaftliche Leitung des Symposiums lag in den Händen von Herrn PD Dr. med. Vikas Prasad (Ulm) sowie Herrn PD Dr. med. Kambiz Rahbar (Münster).

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Mitwirkenden für ihren Beitrag zu einem gelungenen und erfolgreichen Kongress und freuen uns schon jetzt auf die 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin vom 3. bis zum 6. April 2019, die erneut in Bremen stattfinden wird.